Was sind R.E.S.-Segler? von Andreas Kiehl

RES steht für Rudder - Elevator - Spoiler.
Gemeint sind Segelflugzeuge, die nur über Seitenruder (Rudder), Höhenruder (Elevator) und Störklappe (Spoiler) gesteuert werden. Die Flugmodelle müssen überwiegend aus Holz gebaut sein.

Das bedeutet:
- Verbundmaterialien (GFK, CFK etc.) sind nur für Holm, Nasenleiste oder Heckrohr zugelassen. Sonst darf nur Holz verwendet werden.
- Kein Schaumkern im Flügel (nur Rippenflächen). Die Spannweite beträgt max. 2000 mm.
- Das Gewicht darf 5 Kg nicht überschreiten.
- Abweichend darf auch mit E-Motor geflogen werden.
- Das Fliegen mit Vario ist verboten!

Das Fliegen mit diesen Seglern ist äußerst erholsam und macht in einer Gruppe riesen Spaß! Auch kommt das Feeling für Thermik wieder durch und die Beobachtung der Natur zurück, d.h. es darf nicht mit Vario geflogen werden. Die Ausrüstung darf max. 4 Servos, E-Motor (optional) und Akku umfassen. Interessierte können bei Andreas Kiehl einen 4-seitigen Bericht über R.E.S. aus dem "Aufwind" per Email erhalten. Wir fänden es eine tolle Sache, wenn wir einige Piloten zusammen bekommen und dann spannenden und thermikreiche Abende im Sommer genießen können.

Hier geht es zu den Bildern in der Bildergalerie...

 


Modellflugplatz
FMC Memmingen

in Holzgünz

 

Flugbetriebszeiten:

Mo. -  Sa.:     09:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 19:30 Uhr

So.  &.           09:00 - 13:00 Uhr und 15:00 - 19:00 Uhr
Feiertags: