Baubericht Stuka Ju 87 von Walter Schwegele

Am Wochenende war der Erstflug meiner Stuka Ju 87 von Black Horse.
Meine 10 Starts und Landungen sind mehr oder weniger ganz gut gelungen.
Dabei überzeugte mich sofort das originalgetreue Flugbild und die ausgewogene Motorisierung samt satten 4-Takt-Klang.
 
Technische Daten:
Spannweite:
Motor:
Propeller: 
Abfluggewicht:
Servos:

1920mm
Saito FG 36 mit Benzin/Öl Gemisch 1/30 - 1/40
18/10 - Schub 6,5 Kg (mit Kofferwaage gemessen)
6,2 Kg
9 Stück - Standard von Hitec


Top:
- sehr schönes Flugbild
- gute Folie
- 2 einfache Piloten im Bausatz enthalten
- stabile Motorhaube
- Motor passt in Form und Leistung ideal zum Modell, Top 4-Takt Klang


Flop:
- Zubehör, Gestänge und Gabelköpfe nicht zu gebrauchen
- schlampig verarbeitete Verleimungen
- dünnwandiges u. sprödes Material bei den Radverkleidungen und Tanks
- Tanks streifen schnell im Gras
- wackelig beim Rollen wegen dem engen Fahrwerk

...und sonst:
- super einfach zu starten, nur langsam Gasgeben und etwas Höhenruder dann hebt sie ganz sanft ab
- schönes Flugbild mit den Spaltklappen
- von oben anfliegen sieht aus wie bei den Echten und hört sich auch so an
- mag beim Landen keinen Seitenwind wegen der V-Form der Flächen
- Landeanflug muss passen, korrigieren auf den letzten Metern sollte man lieber sein lassen.
 
in Planung:
- 3-Blatt Propeller 16/8 -16/10 von Biela
 
Walter Schwegele

 


Modellflugplatz
FMC Memmingen

in Holzgünz

 

Flugbetriebszeiten:

Mo. -  Sa.:     09:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 19:30 Uhr

So.  &.           09:00 - 13:00 Uhr und 15:00 - 19:00 Uhr
Feiertags: