(Bau)bericht Siai Marchetti von Walter Schwegele

Bald kommen im Sommer die langen lauen Abende an dem auf unserem Platz um 19Uhr 30 die Verbrenner leider
am Boden bleiben müssen. Um trotzdem nicht untätig den Modellflugkollegen zusehen zu müssen haben
sich Werner u. ich dazu durchgerungen, auch in die Elektrofliegerei zu investieren.

 

Es sollte ein handliches und optisch ansprechendes Flugmodell sein welches natürlich ein Einziehfahrwerk haben sollte.Die Wahl fiel
auf die neue Siai Marchetti von Pichler. 
Modelldaten:
Siai Marchetti SF-260 von Pichler ; Bezug über Voltmaster 
Spannweite 1630 mm,   Länge 1300 mm,  mit Elektroantrieb
Motor Torcster Red L4255/G-520 ;   Regler Torcster Speed Controller Ultimate S-BEC 85A
Luftschraube APC 15 x 8 ; Akku: 5S 5000mAh
Optional: Einziehfahrwerk von Pichler für genau dieses Modell
Fluggewicht Hersteller 3900 g,  
6x Servos D-Power AS 575 BB MG
Werner fliegt die gelb/rote   in der "Belgium Version"
meine ist die chreme/grüne   in der "German Version"  wie man sie von Niebergall kennt.
Die Marchetti ist ARF und daher weit vorgefertigt. Die Arbeiten beschränken sich auf den Einbau der Servos,
die Anlenkung der Ruder und Landeklappen, die Montage des Motors am Motorträger, das Einsetzen des Einziehfahrwerkes
und der Befestigung der Tipptanks an den Flügelenden.
Über einen stabilen Verbinder werden die zwei Flächenhälften zur einteiligen Tragfläche verbunden.
 
Die große Kabinenhaube ist fertig gebaut und sogar ein einfaches Paneel mit Instrumenten
ist bereits vorhanden.
 
Das Fluggewicht des Herstellers ist selbst mit der einfachsten Ausstattung nicht
zu halten. Die Angabe von 3900 g bezieht sich daher sicher auf das Modell mit
starrem Fahrwerk, welches dem Bausatz bereits beiliegt.
 
Werner hat sein Modell ohne Landeklappen aufgebaut und kommt trotzdem
noch auf ein Abfluggewicht von 4300 g.
 
Meine Maschine hat dann schon 4700 g mit funktionierenden Landeklappen da
diese mit den montierten Servos und Gestängen ca. 140 g ausmachen und
nachfolgende weitere Lasten verbaut wurden:
 
 - Spnner aus Alu  (der mitgelieferte Plastikspinner? ohne Worte)
 - Pilot (ein ganz ein netter)
 - Emcotec Sicherheitsschalter mit Magnet (wollt ich mal probieren)
 - Emcotec Wing-Conector für 4 Servos u. 2 Einziehfahrwerke in der Fläche - (ich mag die Fumelei mit so vielen Steckern gar nicht)
 
Wer mich kennt weiß ja, daß ich nie zu leicht baue.
Getreu dem Motto:
""Versucht mal eine Feder oder einen Stein zu werfen ! Was fliegt weiter ?!!! :-) ""
 
FAZIT:
Optisch sehr ansprechendes Modell, sehr schöne stabile Kabinenhaube, Folie aufwendig bedruckt,
beiliegendes Zubehör komplett und auch zu gebrauchen,
 
Das Einziehfahrwerk ist wohl nicht auf Dauer rasentauglich aber das werden die hoffentlich zahlreichen Flüge noch zeigen...

Walter Schwegele

 

 


Modellflugplatz
FMC Memmingen

in Holzgünz

 

Flugbetriebszeiten:

Mo. -  Sa.:     09:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 19:30 Uhr

So.  &.           09:00 - 13:00 Uhr und 15:00 - 19:00 Uhr
Feiertags:    
                     

 

 

 

 

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Es werden nur anonymisierte Daten von Google Analytics ausgewertet. Damit können wir feststellen welche Inhalte für unsere Besucher interessant sind. Diese Informationen helfen uns unsere Webseite für die Zukunft informativer und freundlicher zu gestalten. Die Verwendung von Google Analytics-Cookies kann jederzeit in unserer Datenschutzerklärung eingesehen und/oder widersprochen werden.
Datenschutzerklärung Ich habe das verstanden!